DIAMANT The Metalplastic Company Logo
DIAMANT Shop Cart

KONTAKT
Zentrale: +49 (0) 2166 9836 - 0
Technik: +49 (0) 2166 9836 - 69
Mo.-Fr.: 8-16 Uhr

Stahlbau: Neue Applikationslösung für den Offshore-Einsatz

Stahlbau: Neue Applikationslösung für den Offshore-Einsatz

13. Juni 2017

Stahlbau: Neue Applikationslösung für den Offshore-Einsatz

Kraft- und formschlüssiger Spaltausgleich unter Wasser

 

Mit dem neu entwickelten Applikationssystem „Injection-Pad“ steht der Offshore-Industrie eine wegweisende Lösung für den leichten und schnellen Spaltausgleich auch an unter Wasser liegenden Flanschverbindungen zur Verfügung. Das System basiert auf dem im Brücken- und Stahlbau bewährten, bauaufsichtlich zugelassenen Metallpolymer MM1018 des deutschen Polymer- und Beschichtungs­spezialisten Diamant Metallplastic.

 

Durch das Injection-Pad können Spalte und Klaffungen zwischen Stahlbauteilen jetzt auch unter Wasser mit dem Metallpolymer MM1018 hundertprozentig kraft- und formschlüssig verfüllt werden – beispielsweise am Flansch von Andockstellen (Boat Landings) für Schiffe an Offshore-Plattformen.

 

Zwei individuell auf die jeweilige Form der Verbindungsstelle zugeschnittene und miteinander verschweißte Folien bilden die Hülle eines Injection-Pads. Die Folienhülle ist schnittfest und extrem dehnbar. Das mit mehreren sternförmig angeordneten Einfüll- und Entlüftungsstutzen versehene Pad wird direkt vor Ort in die Flanschverbindung eingesetzt und mit MM1018 befüllt – problemlos auch unterhalb der Wasseroberfläche. Das Befüllen erfolgt über Doppelkartuschen mit einsatzfähig vorbereitetem MM1018-Metallpolymer. Die Handhabung des Systems ist dabei so einfach, dass sie auch Tauchern mit groben Arbeitshandschuhen und unter schlechten Einsatzbedingungen gelingt.

 

Das neue Applikationssystem ist in sich völlig geschlossen, wodurch das Metallpolymer ohne Wasserkontakt appliziert wird. Die Lösung ist somit absolut umweltfreundlich und behält gleichzeitig alle Eigenschaften von MM1018 für den kraft- und formschlüssigen Spaltausgleich bei.

 

Der Werkstoff passt sich inklusive der Folie dank seiner honigartigen Konsistenz jeder Struktur an und formt auch kleinste Merkmale passgenau ab. Zum Beispiel Umrandungen von Schraubenlöchern, ohne dabei die Freigängigkeit der Schrauben zu beeinträchtigen. Die Folienhüllen selbst lassen sich auf alle normgerechten sowie individuellen Formen abstimmen.  So eröffnen sich den Injection-Pads, neben dem Beispiel der Flansche von Boat Landings, zahlreiche weitere On- und Off-Shore-Einsatzbereiche an schwer zugänglichen Stellen, an denen ein sicherer Spaltausgleich gefordert ist.

 


Die Diamant Metallplastic GmbH mit Sitz im rheinischen Mönchengladbach entwickelt, formuliert und produziert Metall-Polymere und Beschichtungen für die Metall verarbeitende Industrie, die Gusstechnik, den Stahl- und Brückenbau sowie den Schiffsbau. Die 1886 gegründete und bis heute als Familienunternehmen geführte Diamant Metallplastic GmbH verfügt über ein globales Vertriebsnetz mit über 40 Auslandsvertretungen in den großen Industriezentren der Welt.

DIAMANT Injection Pad

 

Diamant Injection Pad